Muskelaufbau.Wiki

Übungen, Trainingsprogramme und Ernährungspläne

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

start

Muskelaufbau.Wiki

Die meisten Seiten zum Thema Muskelaufbau sind voller Werbung und preisen hauptsächlich neue Supplemente und kostenpflichtige Trainingssysteme an.

Das Muskelaufbau Wiki soll eine unabhängige Anlaufstelle sein.

Wieso gibt es so viele Trainingspläne und Trainingsphilosophien?

Durch das Internet hat heutzutage jeder Zugriff auf mehr kostenlose Information als man jemals lesen kann. Leider ist diese Informationsflut mehr Fluch als Segen. Viele der verfügbaren Informationen zum Thema Fitness und Muskelaufbau sind irreführend und verwirrend. Der Grund dafür ist, dass die meisten Artikel zu diesen Themen nicht geschrieben werden um dem Leser zu helfen, sondern um ihn irgendein Coaching Programm, Supplement oder sonstiges Fitness Produkt anzudrehen.

Fitness Magazine präsentieren jeden Monat einen neuen ultimativen Trainingsplan. Durch hunderte komplizierter Trainingspläne wird eine völlig unnötige Komplexität geschaffen. Gerade Anfänger haben kaum eine Chance den Wald vor lauter Bäumen zu sehen. Die meisten wechseln häufig den Trainingsplan sobald sie nach wenigen Wochen keine Erfolge sehen. Das wiederum führt aber dazu das schnell ein Gefühl der Überforderung sich einstellt und keine echten Fortschritte gemacht werden können.

Fitness Magazine wollen natürlich jeden Monat eine neue Ausgabe verkaufen. Also können sie nicht einfach einige wenige simple Grundprinzipien zusammen mit einem unkomplizierten Trainingsplan abdrucken und sagen: zieh das sechs Monate durch!

Das gleiche gilt für Personal Trainer. Die meisten Personal Trainer wären sehr schnell arbeitslos wenn mehr Menschen wüssten wie einfach es ist in Topform zu kommen. Statt also zu tun was das Beste für ihre Klienten wäre, spielen Personal Trainer das gleiche Spiel wie die Fitness Magazine und verkomplizieren alle Aspekte das Fitnesstraining um sich so unentbehrlich zu machen.

Schlechte Vorbilder

Viele orientieren sich an den Trainingsplänen von Bodybuilding Profis oder Ikonen wie Arnold Schwarzenegger. Was in anderen Disziplinen durchaus sinnvoll ist macht im Bereich Bodybuilding wenig Sinn.

Denn: alle Profi-Bodybuiler nehmen Steroide.

Wenn man Steroide nimmt ist der Körper permanent im Wachstums Modus und man kann völlig anders und viel häufiger trainieren als wenn man keine Steroide nimmt. Jedoch haben wir überhaupt kein Interesse daran unsere Gesundheit durch die Einnahme von Steroiden zu ruinieren. Das bedeutet dann aber auch sofort, dass wir anders als Bodybuilding Profis trainieren müssen.

Aber sagen nicht die allermeisten Bodybuilder dass sie keine Steroide nehmen? Gründe aus dem einen geilen Post einfügen

Man muss nur mal die einschlägigen Begriffe bei Google eingeben um zu sehen wie Fitness-Gurus aus der allgemeinen Verwirrung und Überforderung von Anfängern profitieren. Beispielsweise gibt es überteuerte eBooks die einen Sixpack in wenigen Wochen versprechen und Fitness Gurus die Workout Pläne und persönliche Beratung für mehrere 100 € anbieten. Das alles kann man sich getrost sparen.

Das Geheimnis ist, dass es kein Geheimnis gibt… fast! Es gibt keine geheime Formel oder einen super Trick der die gewünschte Figur ohne Disziplin und regelmäßiges hartes Training herbeizaubert. Allerdings ist es auch nicht sonderlich schwer in Form zu kommen wenn man weiß was man tut.

Das „Geheimnis“ ist es sich auf einen unkomplizierten Trainingsplan, der dauerhaft Spaß macht, festzulegen und sich gesund zu ernähren. Nur wer über Monate hinweg motiviert bleibt und sich nicht ablenken lässt, kann seine Ziele erreichen.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information
start.txt · Zuletzt geändert: 2018/09/19 17:30 von Jakob Berg